Hawker Hunter - Jagdflugzeug und Jagdbomber
Hawker Hunter - Jagdflugzeug und Jagdbomber

Hawker Hunter – Jagdflugzeug und Jagdbomber

Der „Hawker Hunter“ wurde aufgrund seiner Vielseitigkeit oft für die Erdkampfunterstützung und für die Luftaufklärung eingesetzt.

Der Hawker Hunter in der Schweiz

Die Hawker Hunter stand als Jagdflugzeug und Jagdbomber im Einsatz. Die Hauptaufgabe des Hawker Hunters in den verschiedenen Luftwaffen war die Erdkampfunterstützung. Der Hunter überzeugt durch seine erstklassigen Flugeigenschaften. Gar ganze 37 Jahre betrug die Einsatzdauer in der Schweizer Luftwaffe – wohl mit ein Grund weshalb der Hawker Hunter in der Schweiz eine riesige Fangemeinde hat und geliebt wird wie ein Flugzeug aus eigener Produktion – und das obwohl die Beschaffung des Hunters damals den Todesstoss der Schweizerischen Eigenentwicklung FFA P-16 bedeutete.

Technische Daten Hawker Hunter

Der Hunter ist ein vielseitig einsetzbares, einstrahliges Jagdflugzeug und ein Jagdbomber

  • Dienstgipfelhöhe: 15.250m
  • Reichweite: 350-570km
  • maximales Startgewicht: 10.885kg
  • Spannweite 10,26m
  • Länge 13.98m

Geschichte des Hawker Hunters

Die Geschichte des Hunters beginnt mit dem Flug eines Prototypen im Sommer 1951. Die zahlreichen Luftwaffen vertrauten lange auf seine treuen Dienste: Bei den meisten Airforces war er bis etwa 1980 im Einsatz. Die enthusiastischen Hunter-Nutzer waren die Schweizer Luftwaffe und Singapore Air Force. In diesen beiden Staaten blieb der Hunter von 1958 bis 1994 im Einsatz. Total wurden 1972 Einheiten des Hawker Hunters Jet gebaut, entweder direkt bei Hawker Siddley oder unter Lizenz bei Avions Fairey in Belgien und bei Fokker in den Niederlanden.

Hawker Hunter fliegen in der Schweiz
Hawker Hunter fliegen in der Schweiz
Hawker Hunter fliegen in der Schweiz

Fliegen Sie den Hawker Hunter

MiGFlug kann für Sie einen Mitflug im Hawker Hunter organisieren.